Wasserlösliche Lacke für unsere Holzfensterbänke

Es ist jetzt schon drei Jahre her, dass wir das Thema "farbig lackieren" in unserem blog das letzte Mal behandelt haben. Wer das nochmal nachlesen möchte, hier ist der link:  https://www.ausholz.biz/2018/08/24/dauerabenteuer-farbe/

Hier haben wir noch verschiedene Holzarten behandelt, die man lackieren kann. Heute beschränken wir uns bei der Verwendung des Materials für farbig lackierte Fensterbänke aus Holz auf MDF und KIEFER ASTFREI MIT DURCHGEHENDER LAMELLE.

Die Nachfrage unserer Kunden bezieht sich zu 99% auf weiße Fensterbänke. Wir haben hier als Standart-Farbton RAL 9016 mit der wenig schönen Bezeichnung "Verkehrsweiß". Diesen Farbton verwenden die meisten Fensterhersteller, so passt das oft gut.

In der Rangfolge der Nachfrage kommt dann RAL 9010 mit der Bezeichnung "Reinweiß". 



Ganz selten haben wir dann mal Nachfragen nach anderen Farbtönen; das ist aber tatsächlich für unsere Holzfensterbänke die absolute Ausnahme. Wir haben schon grüne, rote, beige und graue Holzfensterbänke ausgeliefert. An schwarz sind wir tatsächlich auch schon mal gescheitert, das gibt unsere Lackieranlage nicht her. Wir haben das Einzelstück dann zu einem Autolackierer gegeben, der konnte das!

Hier rechts ist ein exotischer Auftrag abgebildet: Holzfensterbank farbig lackiert in RAL 7022 "Umbragrau"

Wer mehr über die Möglichkeiten für die Farbgestaltung unserer Holzfensterbänke erfahren möchte kann das in diesem blog nachlesen: https://www.ausholz.biz/fensterbaenke-nach-ihrem-besonderem-farbwunsch/



Für alle Untergründe, die problematisch sind, kommt erstmal eine Grundierung auf die Holzfensterbank. 

Das machen wir vor allem bei den Holzfensterbänken aus Kiefer, die wir weiß oder farbig lackieren wollen. Holzinhaltsstoffe, hier bei der Kiefer-Fensterbank in erster Linie das Baumharz, können sich mit der Farbe verbinden oder reagieren, was dann zu unerwünschten Verfärbungen führen kann, das sind z.B. ein Gelbstich oder eine Strukturveränderung im Lack. Ganz ausschließen kann man das auch mit dieser Maßnahme nicht, aber das Produkt von Remmers erscheint uns nach unseren Erfahrungen im Augenblick das für uns am besten geeignetste Produkt.

Links abgebildet ist hier die erste Seite des technischen Merkblattes. Auf der website von Remmers erfahren Sie mehr - hier finden Sie auch das Sicherheitsdatenblatt zu diesem Produkt.



Dann kommt die Farbe. Früher haben wir noch einen extra Füllgrund verwendet, das braucht man mit diesem Produkt (4 in 1) nicht mehr. Wir lackieren zweimal, um beste Ergebnisse zu erreichen.

Für die Befüllung unserer Spritzanlage brauchen wir mindestens 1 1/2 Liter Farbe. Deswegen berechnen wir auch für farbige Fensterbänke, die eine andere Farbe als den Standard von RAL 9016 bekommen sollen, einen Aufpreis.

Links abgebildet ist hier die erste Seite des technischen Merkblattes. Auf der website von Remmers erfahren Sie mehr - hier finden Sie auch das Sicherheitsdatenblatt zu diesem Produkt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0