Fensterbänke nach Ihrem besonderem Farbwunsch

Fensterbank farbig lackiert
Fensterbank farbig lackiert

Professionelle, moderne Lackieranlagen können alle Lacke auf Wasserbasis verarbeiten. Wir verwenden üblicherweise Farben aus der weit verbreiteten RAL-Skala.

 

Sie erhalten somit Fensterbänke in jedem Farbtyp aus diesem Farbsystem - weit über 1.500 genormte Farbtöne.

 

Was immer Sie also für einen Farbwunsch haben: es ist möglich. Exotische Wünsche sind erfüllbar - dazu später noch mehr.

 

Wie Farbe aussuchen?

Wenn Sie ein Bauvorhaben planen, ist es eine gute Idee sich einen Farbfächer mit RAL-Farben zu besorgen. Auf diesem ist eine große Auswahl an genormten Farben aufgedruckt. Dies ist ein aufgeklappter RAL-Fächer:

Aufgeklappter RAL Fächer
Aufgeklappter RAL Fächer

 

Es ist wichtig darauf zu achten, dass Sie diese Farben nicht an Ihrem PC- oder Handy-Bildschirm aussuchen. Denn Bildschirme weichen in Ihrer Farbdarstellung zum Teil stark voneinander ab. Halten Sie sich lieber an einen professionellen Fächer.

 

Beim Baumarkt werden Sie selten fündig, da Baumärkte oft Ihre eigenen Farbskalen vermarkten. Am besten kaufen oder leihen Sie sich einen RAL-Fächer bei Ihrem örtlichen Farben-Fachgeschäft. Ansonsten können Sie einen im Internet bestellen, zum Beispiel hier.

 

Mit Ihrem Farbfächer können Sie mit der Auswahl beginnen. Am besten bei Tageslicht am Fenster betrachten -  künstliches Licht verändert die Farbwirkung.

 

 

Welches Material unter dem Lack?

Eine lackierte Fensterbank hat Stil - ob weiß oder in einer anderen Farbe.

 

Was für ein Material steckt unter der makellosen Lackschicht? In unserer Fensterbank-Manufaktur beispielsweise verwenden wir dafür gut abgelagertes Whitewood oder mitteldichte Faserplatten (MDF-Platten). Und das hat gute Gründe:

  • sie lassen sich leicht lackieren
  • sie haben im Ergebnis eine farbintensive und edle Oberfläche

Sie wünschen eine makellos glatte Oberfläche?

  • MDF hat eine makellose Oberfläche und damit den edelsten Auftritt in der Lack-Optik
  • MDF ist kostengünstig

Sie wünschen eine Holzstruktur, die durch den Lack angedeutet sichtbar bleibt?

  • Lackiertes Whitewood bewahrt sich einen "holzigen" Charakter
  • das amerikanische Whitewood (Liriodendron tulipifera) ist harzarm. Selbst nach langer Zeit weist dieses Holz keine Harzdurchschläge auf.

 

Weiß lackierte Fensterbank aus MDF mit einer makellosen Oberfläche
Weiß lackierte Fensterbank aus MDF mit einer makellosen Oberfläche

Zum Lackieren weniger geeignetes Holz

Wir verwenden als Werkstoff für Ihre Fensterbank Holz.

Es gibt Holzarten, die zum Lackieren selten bis gar nicht verwendet werden. Das hat verschiedene Gründe:

 

Es ergibt wenig Sinn, edle und teure Hölzer farbig oder weiß zu lackieren. Dann sieht man nämlich das teure Material gar nicht mehr.

 

Sie wünschen sich als Material für Ihre Fensterbank Eiche? Dieses Holz enthält eine Säure, die farbige und weiße Lacke auf Dauer angreift, ölen oder klar lackieren ist die Wahl der Oberflächenbehandlung.

 

Das Harz von Kiefernholz greift auf Dauer die lackierte Oberfläche des Fensterbrettes an. Dennoch sieht eine Kiefer-Fensterbank aufgrund der starken Schrumpfungs- und Verwindungseigenschaften  in Sachen Holzoptik gut aus. Im Klartext: Es sieht toll aus, es kann aber passieren, dass der Lack aufreißt. Das passiert auch fachkundigen, geübten Lackierern.

 

Dieser Umstand liegt am Material Kiefer selbst. Wir haben damit keine guten Erfahrungen und bieten das nicht mehr an.

 

Eine Ausnahme dazu ist, wenn Sie eine weiß oder farbig lackierte Fensterbank aus Kiefer möchten. Nämlich selbst mit einer Farbrolle lackieren - dazu weiter unten im Text mehr.

 

Klarlackierungen funktionieren übrigens bei Kiefer gut. Klarlack hat andere Eigenschaften und verhält sich daher völlig anders als farbige Lacke.

 

 

Lackieren mit Sprühanlage oder Rolle

Lackierarbeit in unserer hauseigenen Lackiererei
Lackierarbeit in unserer hauseigenen Lackiererei

 

Professionelle Anbieter arbeiten heutzutage mit einer Druckluft-Sprühanlage. Hier sprüht ein Airbrush den Lack in feinstem Nebel Schicht für Schicht auf die Fensterbank.

 

Per Rolle zu lackieren ist dagegen für Laien machbar.

 

Wollen Sie unbehandelte Fensterbänke, um diese selbst zu lackieren? Das ist selbstverständlich möglich. Sie können mit einer kleinen Farbrolle eigene Lackfarben selbst auftragen.

 

In dem Fall steht es Ihnen offen, für Ihre Fensterbank Kiefer als Material zu verwenden. Gerollter Lack droht auf diesem Material viel weniger zu reißen als gesprühter.

 

Mit Durchschlägen von Harz müssen Sie nach einiger Zeit dagegen rechnen. Für manches Bauvorhaben ist dieser Stil genau das Richtige.

 

Farben aus anderen Farbsystemen sind möglich

Ein Beispiel aus der Praxis: Familie K. möchte den Farbtyp „Estate Eggshell“ verwenden. In Ihrem Haus sind bereits verschiedene andere Objekte in diesem Farbton lackiert. Die Farbe sieht aus wie Eierschale.

 

Diesen Farbton gibt es im deutschen Farbsystem leider nicht. Er ist ein Klassiker der englischen Firma "Farrow and Ball" und nur im englischen Farbsystem verfügbar.

 

Der Farbtyp ist auf der handelsüblichen RAL-Farbpalette nicht vorhanden. Eine Recherche zeigte: dieser Lack war bestellbar - aus dem Ausland.

 

So hat Familie K. auch die Fensterbänke in diesem Farbton haben können.

 

  

Ihre Fensterbank weiß lackiert? Aber welches Weiß?

Frisch lackierte Fensterbänke in unserer Trocknungshalle
Frisch lackierte Fensterbänke in unserer Trocknungshalle

  

In Ihrer Wunschvorstellung ist Ihre Fensterbank weiß? Weiß lackierte Fensterbänke sind heute sehr beliebt.

 

Aber Weiß ist nicht gleich Weiß. Es gibt unterschiedliche Weiß-Töne: von Reinweiß über Schneeweiß bis Magnolie.

 

Lassen Sie sich daher Ihre neuen Fensterbänke passend nach Ihren genauen farblichen Vorstellungen lackieren. Und passend zu bereits vorhandenen anderen Einrichtungsgegenständen, wie einer bestehenden Küche.

 

Oftmals nutzen Hersteller einen bestimmten Weißton als Standard. Wir beispielsweise nehmen dafür den Weißton RAL 9016 "Verkehrsweiß".

 

Der Grund dafür ist, dass heutzutage Fensterrahmen, Lichtschalter, Steckdosen und Innentüren in aller Regel "Verkehrsweiß" sind. Ihre neuen Fensterbänke fügen sich damit nahtlos in den Bestand anderer Bauelemente ein. 

 

Ihre Gedanken?

Was denken Sie über lackierte Fensterbänke? Haben Sie nach Durchlesen dieses Artikels Fragen? Gerne beantworten wir Ihnen diese.

 

Haben Sie Anregungen oder Anekdoten? Dann freuen wir uns darauf, diese zu lesen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    helle Oberflächenbehandlung (Samstag, 05 August 2017 09:32)

    Danke für die ausführliche Beschreibung!
    Bei der Eiche steht, dass die Säure die Oberfläche mit der Zeit angreift, wenn man nicht die richtige Oberflächenbehandlung wählt. Von welchem Zeitraum reden wir hier? Und wie sieht das dann aus? Kann man das nicht regelmäßig nachlackieren?

  • #2

    Stefan (Montag, 21 August 2017 14:33)

    Das ist schwer zu sagen, in welchem Zeitraum das abläuft, weil der Säuregehalt unterschiedlich ist.
    Bei farbigen Lacken würden diese dann (je nach Eigenschaften) vergilben. Nachlackieren ist ja nicht so schön - man muss abschleifen und bei einer eingebauten Fensterbank ist das echt schwierig, weil man nicht so gut in die Ecken kommt. Also: Klarlack ist angesagt - für farbige Lacke gibt es MDF oder Whitewood.